Sie sind hier: Über Yoko & Sushi > Sushi Kompendium > Sushi & Gesundheit > Vitamine > 
DeutschEnglishFrancais
30.7.2014 : 13:05

Vitamine in Fischen

Vitamine sind organische Substanzen, die im Stoffwechsel für die Aufrechterhaltung vieler lebensnotwendiger Funktionen benötigt werden. Da sie jedoch im menschlichen Organismus nicht oder zumindest nicht in ausreichender Menge gebildet werden können, müssen sie regelmäßig mit der Nahrung aufgenommen werden.

Vitamine sind mehr oder weniger instabil. Veränderungen im Vitamingehalt werden durch Abbaureaktionen bei Sauerstoff-, Hitze- und Lichteinwirkung hervorgerufen. Am meisten Vitamine bleiben beim rohen Verzehr oder Tiefgefrieren erhalten, so wie beim Sushi.

Fische enthalten je nach  Art unterschiedlich viele Vitamine. So gelten beispielsweise Aal, Makrele und Thunfisch als wichtige Lieferanten für Vitamin A. Die bedeutendste natürliche Quelle für Vitamin D ist in Deutschland der Seefisch. Dabei liefern Fettfische (z.B. Hering, Lachs, Makrele) in der Regel mehr Vitamin A und D als Magerfische (z.B. Seelachs, Kabeljau).

Vitamingehalt der wichtigsten Fischarten

Hinweis: Vitaminangaben in µg/100g essbarem Anteil. Die Angaben sind nicht vollständig und ohne Gewähr!
Quelle: "Die Zusammensetzung der Lebensmittel", Souci-Fachmann-Kraut 1994
 

Fisch A D E K1 B1 B2 Niacin B6 Pantothens. Biotin Folsäure B12 C
Makrele 100 4 1250 5 130 360 7500 630 460 4.3 1.2 9 0-800
Thunfisch 450 4.5 - - 160 160 8500 460 660 - 15 4.3 -
Aal 980 20 - - 180 320 2600 280 - - 13 - 1800
Lachs 41 16.3 2250 - 170 170 7500 980 1020 7.4 3.4 2.9 1000
Forelle 32.1 - 1720 - 84 76 3410 - 1720 4.5 9.2 - -
Schellfisch 17 - 390 - 50 170 3100 - 221 2.5 8.9 0.7 -
Sardine 20 10.8 - - 20 250 9700 960 - - - 0.14 -
Rotbarsch 14.3 2.3 1250 - 110 80 2500 - - - - 3.8 800
Kabeljau 6.5 1.3 1000 - 55 46 2300 200 256 2.2 7.96 1.16 2000
Hering 38 26.7 1500 - 40 220 3800 450 940 4.5 5 8.5 -
Empfohlene
tägl. Aufnahme
900µg 5µg 12mg 70µg 1.3mg 1.7mg 17mg 1.8mg 6mg 300-100µg 300µg 3µg 75mg